Ein neuer Stand auf dem Kaiserslauterer Wochenmarkt

Verkaufstart Wochenmarkt KaiserslauernHannelore und Walter Eckel (rechts) gingen Andreas Lauer und seiner Mitarbeiterin Heidi Dech (links)
beim Start auf dem Wochenmarkt zur Hand. Bild VIEW

Für Metzgermeister Andreas Lauer war es eine Premiere. Erstmals war er am Samstag mit Fleisch und Wurstwaren aus seiner Metzgerei in Winnweiler auf dem Kaiserslauterer Wochenmarkt vertreten. Wie er seinen ersten Tag auf dem Stiftsplatz erlebt hat.

„Aufregend war’s und es hat Spaß gemacht“, sagt er am Samstagabend nach einem 15-Stunden-Tag am Telefon. Um 2.15 Uhr in der Nacht ist aufgestanden. Um 3.45 Uhr war er auf dem Stiftsplatz. „Bis spätestens 4 Uhr musste ich wegen der Platzierung des Wagens an Ort und Stelle sein.“ Bis zum Beginn des Marktes konnte Andreas Lauer Willkommensgrüße entgegennehmen: Marco Borg vom Eierstand nebenan und Vorsitzender des Wochenmarkt-Vereins hat ihn willkommen geheißen. Mitarbeiter des Biostandes Karsten Winter, Gemüsehändler Ralf Folz und Bedienstete der Metzgerei Härting haben ihm die Hand gereicht. „Es war fast familiär“, fühlte sich Andreas Lauer am frühen Morgen bereits gut aufgenommen.

Gegen 6 Uhr erhielt er Unterstützung von Hannelore und Walter Eckel, deren Verkaufswagen und Stellplatz er übernommen hatte. Das Ehepaar aus Cronenberg, das seit 27 Jahren für Frische und Qualität seiner Fleisch- und Wurstwaren bekannt war, hat in Andreas Lauer einen ebenbürtigen Nachfolger gefunden. Jetzt standen die beiden dem Neuen unterstützend zur Seite, als er am Samstag erstmals das Flair des Lauterer Wochenmarktes schnupperte.

Neben vielen fremden hat Andreas Lauer auch bekannte Gesichter gesehen. Menschen, die von Winnweiler nach Kaiserslautern gezogen waren und den Wochenmarkt aufgesucht haben. Auch hätten sich Kunden aus Winnweiler zum Stiftsplatz aufgemacht, um ihm den Anfang zu erleichtern. „Man ist mir sehr entgegengekommen“, zeigt sich der Metzgermeister von der Freundlichkeit der Menschen angetan. „Die Kunden waren aufgeschlossen und haben sich gefreut, dass es am selben Standort mit Frischeprodukten einer Landmetzgerei weitergeht.“

Mit dem Verkauf zufrieden

Mit dem Verkauf am ersten Markttag ist Andreas Lauer sehr zufrieden. „Einen Tick besser als erwartet.“ Gefragt waren seine Fleischwurst und die „Chefrouladen“, die er nach dem Rezept seiner Vorgänger zubereitet hatte. Ausverkauft waren die Kartoffelklöße, die er nach einer Rezeptur von Hannelore Eckel gefertigt hatte.

Die Metzgerei Andreas Lauer in der Schlossstraße in Winnweiler kann auf rund 170 Jahre zurückblicken. 1998 hat er den Betrieb von seinem Vater Heinz Gerd Lauer übernommen. Als Hannelore und Walter Eckel ihn vor einiger Zeit gefragt hatten, ob er kein Interesse habe, ihre Nachfolge auf dem Lauterer Wochenmarkt anzutreten, hatte Andreas Lauer nach einer kurzen Bedenkzeit eingewilligt. Dazu hat er ihren Verkaufswagen übernommen.

Und obwohl noch „Eckel“ auf dem Fahrgeschäft steht, ist seit dem vergangenen Samstag „Lauer“ drin. Der Metzger ist zum ersten Mal mit einem Fahrgeschäft unterwegs. Fünf Stunden hat er benötigt, den Wagen zu beladen. „Gar nicht so einfach, wo welche Wurst und welches Fleisch auf engstem Raum ihren Platz haben.“

Zweites Standbein

Ein Grund für ihn, künftig auf dem Lauterer Wochenmarkt präsent zu sein und sich ein zweites Standbein zu sichern, ist die Entwicklung im Einzelhandel. In den vergangenen Wochen habe er erlebt, wie schnell ein Partyservice und die Belieferung von Vereinsfesten wegbrechen können.

Zu seinen Spezialitäten gehören Fleischwurst und Käsewürstchen, Hausmacher- und Bratwürste, Saumagen und Grillspezialitäten. Sein Fleisch bezieht er überwiegend von einem landwirtschaftlichen Betrieb in Standenbühl, einer Gemeinde im Donnersbergkreis. Schlachtfrisch bekommt er die Ware jeden Montag vom Schlachthof in Alzey. Die Woche über hat Andreas Lauer seinen Platz in der Wurstküche, wo täglich produziert wird.

Vorerst ist die Metzgerei Lauer samstags auf dem Lauterer Wochenmarkt vertreten. „Ich will mit meinen Aufgaben wachsen“, so der 51-Jährige. Gut vorstellen kann er sich nach einer Anfangsphase, auch dienstags auf dem Markt zu sein.

Quelle: Die Rheinpfalz Pfälzische Volkszeitung - Nr. 120 - 25. Mai 2020 - Seite 14 - von Joachim Schwitalla


Beste Auszeichnungen bei der Qualitätsprüfung

„Meister-Stücke“ des Fleischerhandwerks 2019

Wir konnten die Preisrichter bei den Qualitätsprüfungen des Fleischerhandwerks durch den herausragenden Geschmack und einwandfreie Herstellung der Produkte aus eigener Herstellung überzeugen.
Eingreicht haben wir Fleischwurst, Bierbeißer mit ganzem Kümmel, Pfälzer Saumaen, Pfälzer Leber- & Blurwurst.

Zertifikate2019

Mit Gold wurde unsere Fleischwurst, Bierbeißer mit Kümmel und Pfälzer Saumagen ausgezeichnet.

Mit Silber wurde nach traditionellem Rezept hergestellte Pfälzer Leber- & Blutwurst.

 


Schinken aus meisterlicher Metzgerhand

Der von Meisterhand geschnürte Qualitätsschinken stammt aus der Ober- und Unterschale, wird mit Speck und Schwarte geschnitten und wird sanft gegart. Dadurch ist er ausgesprochen saftig, schmeckt fein-würzig und ergibt beim Aufschneiden besonders große Scheiben, die sich ideal zum Einwickeln der Spargelstangen eignen.

Gekochter Hinterschinken aus Meisterhand

Natürlich haben wir weitere Varianten, wie Rohschinken und Grillschinken im Angebot. Wie alle unsere Produkte werden auch die Schinken nur mit den besten Rohstoffen und in Meisterqualität hergestellt. Den besonderen Geschmack erhalten sie durch die eigenen Gewürzmischungen die über viele Generationen überliefert und verfeinert wurden.

RoherSchinken1

RoherSchinken3RoherSchinken2

Kommen Sie vorbei lassen sich durch unser Fachpersonal kompetent beraten und probieren Sie die verschieden Schinkenarten.


NEU - Jetzt auch Samstags! - NEU

ab 9 Uhr

Handwerkliche Spitzenqualität frisch auf Ihren Tisch.

Frisch aus der Räucherkammer: Fleischwurst im Ring

Sie haben meine Fleischwurst zum absoluten Liebling auf Platz 1 gekürt. Als besonderen Service und Dankeschön biete ich Ihnen absofort jeden Samstagmorgen ab 9 Uhr meine mit Gold prämierte Fleischwurst frisch aus meiner Räucherkammer an.

Snack des Tages

Donnerstag: Wurst im Brötchen 1,75 €

Wurst im Brötchen 2,00

Stammessen jeden Dienstag

Jägerschnitzel mit Pommes frites & gemischtem Salat
Jägerschnitzel mit Pommes frites & gemischtem Salat

Portion 8,50 €

Aktuelle Angebote der Woche

Öffnungszeiten

Montag: 6:00 - 12.30 h 14:00 - 18.00 h
Dienstag: 6:00 - 12.30 h 14:00 - 18.00 h
Mittwoch: 6:00 - 12:30 Uhr, nachm. geschl.
Donnerstag:   
6:00 - 12.30 h 14:00 - 18.00 h
Freitag: 6:00 - 12.30 h 14:00 - 18.00 h
Samstag: 6:00 - 12:30 Uhr, nachm. geschl.

Fleischerhandwerk

Werbegemeinschaft Winnweiler e.V.

Webdesign - Wir erstellen Ihre Website

Wir erstellen Ihre Website

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.